Maßnahme zur beruflichen Eingliederung schwerbehinderter Menschen

Maßnahme zur beruflichen Eingliederung Schwerbehinderter Menschen gemäß § 45 Abs. 1 S. 1 SGB III

Ausgangssituation 

Die Maßnahme zur beruflichen Eingliederung Schwerbehinderter Menschen wird im Rahmen einer Bietergemeinschaft zusammen mit dem Internationalen Bildungs- und Sozialwerk e.V. Bad Frankenhausen durchgeführt.

Die Maßnahmelaufzeit erstreckt sich bis August 2015. Die individuelle Zuweisungsdauer eines Teilnehmers beträgt sechs Monate und kann im begründeten Einzelfall bis zu 9 Monaten verlängert werden.

Für die Teilnehmer besteht eine Anwesenheitspflicht (Präsenzzeit) von mindestens zwei Tagen pro Woche bzw. mindestens 15 Stunden pro Woche.

Zielgruppe

Teilnehmer sind schwerbehinderte Menschen aus den Rechtskreisen SGB II. Die schwerbehinderten Menschen sind

- erwerbsfähige Leistungsberechtigte.

Zielsetzung

- Heranführung an den Arbeitsmarkt
- Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen
- Vermittlung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung
- Stabilisierung einer Beschäftigungsaufnahme

 Projektverlauf/Inhalte

- Analyse und Aufarbeitung des Bewerberprofils

- Erhebung der persönlichen und berufsrelevanten Daten
- Erarbeitung realisierbarer beruflicher Ziele unter Berücksichtigung individueller behinderungsbedingter Tätigkeitseinschränkungen
- Berufsbezogene Stärken- und Schwächenanalyse hinsichtlich der Sozialkompetenzen
- Zusammenfassende Feststellung der Eignung
- Feststellung der realistischen Eingliederungschancen auf dem Arbeitsmarkt

- Elemente der intensiven Aktivierung

- Stärkung der Eigeninitiative und Motivation
- Gezielte beraterische Hilfestellung zur Beseitigung individueller Hemmnisse
- Gemeinsame Entwicklung von Selbstvermarktungsstrategien
- Training sozialer sowie kommunikativer Kompetenzen

- Bewerbungscoaching und Unterstützung der Eigenbemühungen

- Analyse des bisherigen Bewerbungsverhalten und der Bewerbungsunterlagen
- Unterstützung bei der Erstellung individueller und aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen
- Information und Anleitung zur Nutzungsmöglichkeit bei der Suche nach geeigneten Stellen 

- Teile von Maßnahmen bei einem Arbeitgeber/Probebeschäftigung

- betriebliche Arbeitserprobung zur Feststellung berufsfachlicher Kenntnisse


- Stabilisierung der Beschäftigungsaufnahme

- Nachbetreuung zur Stbilisierung der Beschäftigten während der ersten 6 Monate
- Begleitung und Konfliktintervention, um Beschäftigungsabbrüche vorzubeugen
- Beratung von Vorgesetzten und Kollegen