„Maßnahmekombination alles“

„Maßnahmekombination alles“ wird im Rahmen einer Bietergemeinschaft mit anderen regionalen Trägern durchgeführt und erstreckt sich auf eine Projektlaufzeit von 2 Jahren.

Gegenstand der Maßnahme ist die Kombination aus Elementen der

  • Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Feststellung, Verringerung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen
  • Vermittlung in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung / Ausbildung
  • Stabilisierung einer Beschäftigungsaufnahme

Die individuelle Zuweisungsdauer eines Teilnehmers beträgt sechs Monate und kann im begründeten Einzelfall bis zu 12 Monaten verlängert werden.

Zielgruppe

Teilnehmer sind erwerbsfähige Hilfebedürftige, die individueller Unterstützung bedürfen.

Projektverlauf

Die Maßnahme gliedert sich in folgende Phasen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung:

Startphase

  • umfasst bis zu 8 Wochen
  • Erfassung relevanter Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie der Motivation des Teilnehmers
  • Einsatz von Profiling- und Kompetenzfeststellungsverfahren

Eingliederungsphase

  • Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Verringerung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen
  • Vermittlung in versicherungspflichtige Beschäftigung
  • Stabilisierung der Beschäftigungsaufnahme

Start- und Eingliederungsphase werden durch sozialpädagogische Begleitung ergänzt.