Psychologischer Dienst

Der Psychologische Dienst hat folgende Aufgabenschwerpunkte:

- gezielte Eignungs-, Leistungs-, Förder- und Verlaufsdiagnostik
- zur Feststellung, ob Interessen sowie Fähigkeiten und Fertigkeiten der Teilnehmer mit den Anforderungen am Ausbildungs- und Arbeitsplatz übereinstimmen
- zur Ermittlung der Eignungs- und Leistungsschwerpunkte
- zur Einleitung geeigneter Hilfestellungen und notwendiger Fördermaßnahmen, um allen Einschränkungen und Defiziten, die den erfolgreichen Verlauf der BvB oder Ausbildung gefährden oder verzögern können, entgegenzuwirken

- Erstellung Psychologischer Gutachten und Stellungsnahmen
- Individuelle und Therapeutische Beratung der Jugendlichen bzgl. der Verbesserung der Lern-; Arbeits- und Personalkompetenzen; bei Problemen im Leistungsbereich, individuellen und psychischen Problemen sowie bestehenden Verhaltensauffälligkeiten.
- Krisenintervention bei akuten Problemen der Jugendlichen und drohendem Maßnahmeabbruch
- Angebot von Psychologischen Trainingsmaßnahmen:
- zum Aggressionsabbau zur Stärkung von Selbstwert, Selbstsicherheit
- zur Förderung sozial-kommunikativer Kompetenzen
- zum Erlernen von Entspannungstechniken
- zum Abbau von Prüfungsängsten
- zur Förderung der Konzentrations- und Gedächtnisleistung

In Abhängigkeit von den individuellen Problemstellungen der Teilnehmer werden die Angebote in Form von Einzel- und Gruppenarbeiten durchgeführt. Die enge Zusammenarbeit mit den pädagogischen Ausbildungsteams, die Kooperation mit anderen Fachdiensten im Sondershäuser Bildungsverein e.V. und bei Bedarf zu externen Fachleuten, ist dabei selbstverständlich.

Hauptstraße 20 - 22, 99734 Nordhausen

Kontakt über Geschäftsstelle unter Telefonnummer: 03632 5438-0